Ich freue mich sehr darüber dieses Jahr das Gesicht der ‚Kinky Venus 2017‘ sein zu.

 

 

Wie bereits im vergangenen Jahr, könnt ihr mich an allen Veranstaltungstagen persönlich in der Messearea treffen.

 

Nachfolgend die Pressemitteilung zur Venus 2017.

 

1. Wie ist es für dich, das Gesicht der Kinky Venus zu sein?

Den Kinky Bereich repräsentieren zu dürfen, ehrt mich, vor allem auch, weil es das erste Mal ist, dass es ein Gesicht zur Kinky Venus gibt. Der bisher etwas vernachlässigte Bereich ist in diesem Jahr zudem extrem erweitert. Robin von domina.world und auch Bea von der Venus haben sich da mächtig ins Zeug gelegt. Es gibt schon jetzt mehr Anmeldungen von Ausstellern und Show Programmen als je zuvor in der Kinky Area. Deshalb bin ich natürlich stolz, dass die Wahl auf mich gefallen ist.

 

2. Was verbindest du mit der Venus?

Zuerst einmal Toleranz und Offenheit. Ich mag es, extravagante Menschen zu treffen, die an außergewöhnlichen Dingen interessiert sind und Spaß haben. Natürlich gehe ich auch shoppen, auf Partys und schaue mir die Shows an. Es ist ein einmaliger Event in Europa und die größte Erotikmesse der Welt.

 

3. Worauf freust du dich?

Es ist mir ein Anliegen, eine Brücke zwischen dem ‚normalen‘ Erotikbereich und dem Kinky Bereich zu bauen und Interessierten, BDSM näher zu bringen. Besonders freue ich mich aber darauf, Neulingen in der Szene Rede und Antwort zu stehen und Fans und Follower außerhalb der sozialen Medien persönlich kennenzulernen. Und natürlich auf die Highlights. Die Award Verleihung und die Fetishparty, für die ich ebenfalls das ‚Werbegesicht‘ bin. Und darauf, vier Messetage lang in Latex zu glänzen.

 

Back to Top