Gefangener der Mord-Sith Denna - Ein Rollenspiel im Rahmen einer Gummi Langzeit Session in München.

 

Ich hatte per Mail einen Rollenspiel Vorschlag an Miss Peel gesendet und sie bestelle mich per SMS zu einem Casting in ihr Studio. Pünktlich klingelte ich an der Tür und Sie öffnete in einem eleganten Business Outfit mit hohen Pumps und Lederhandschuhe.

 

Die blonden Locken und ihre blauen Augen, sowie ein wunderschönes Lächeln ließen meine Knie erzittern. Wir hielten ein kurzes Gespräch über meine Rolle und sie machte den Vorschlag schon mal ein Probeshooting, komplett in schwarzes Latex gekleidet, durchzuführen. Dies konnte ich natürlich nicht ablehnen.

 

Daraufhin wurde ich von ihr komplett in Latex verpackt. Mir wurde eine Augenbinde angelegt und sie fragte mich, ob ich ihr vertrauen würde. Natürlich sagte ich „Ja“ und sie brachte mich in ein anderen Raum. Sie band meine Hände mit Lederriemen an eine Stange und zog diese per Seilwinde nach oben. In dieser unbequemen Haltung ließ sie mich allein und ich wusste nicht was mit mir passieren würde.

 

Die Zeit schien endlos. Doch dann hörte ich das Rascheln von Latex und das Klackern von High Heels. Die Tür ging auf und ich konnte ihren Atem spüren und der betörende Geruch ihres Parfüms drang durch meine Nase. Endlich entfernte sie die Augenbinde. Da stand sie, in einem atemberaubenden Latex Outfit, ihre Haare zu einem Zopf gebunden.

 

Sie lächelte nur und mir stockte regelrecht der Atem! Nun stellte sie sich als ‚Mord-Sith Denna‘ vor und sagt mir, dass ich ab sofort ihr Sklave sein würde. Hierzu würde sie meine Ausbildung leiten und meine Folterstunde sofort beginnen. Ferner hätte ich nur noch zu sprechen, wenn sie es erlaubte oder mir eine Frage stellt. Des Weiteren sollte ich sie nur noch mit ‚Mistress Denna‘ ansprechen. Ich musste lachen und fragte nach der versteckten Kamera.

 

Plötzlich bekam ich zwei Ohrfeigen und im nächsten Moment einen dicken Knebel. Jetzt begann sie ihr Spiel und brachte mich abwechselnd mit schmerzhafter und lustvoller Folter an meine Grenzen und darüber hinaus. Sie verstand es, mich während des Spiels zu lesen und blitzschnell auf meine Reaktion hin neu zu agieren.

 

Meine früheren Tabus brach sie dabei mit viel Feingefühl und Einfühlungsvermögen, aber auch auf meine Vorlieben ging sie immer wieder ein. Ich durfte bei ihr Dinge erleben, die ich vorher nicht einmal zu träumen wagte!

 

Nach vielen Stunden der grausamen Folter, machte sie mich für die Nacht fertig. Vollgummiert mit Maske steckte sie mich in einen Fesselsack, aus dem kein Entkommen möglich war. So verpackt ließ sie mich 11 Stunden schmoren und am nächsten Mittag ging meine Ausbildung weiter.

 

Jetzt trug sie eine atemberaubende schwarze Latex Catsuit, was bedeutete, dass sie meine Ausbildung heute beenden würde. Dabei hatte sie leichtes Spiel mit mir, da mich die Nacht doch etwas Kraft gekostet hatte und ich ihr nichts mehr entgegenzusetzen hatte.

 

So hatte sie schließlich ihr Ziel erreicht. Ich war bei diesem Spiel zwar der Verlierer, hatte aber eine super intensive Session. Miss Peel zelebrierte sie wie immer mit sehr viel Freude. Sie ist eine sehr souveräne Rollenspielerin, die voll in ihre Rolle eintaucht, dabei aber dennoch ihre Authentizität wahrt und dafür sorgt, dass man gemeinsam Spaß im Spiel hat.

 

Teil 2 dieses Spiels soll übrigens in Berlin stattfinden …

Back to Top